Unser Weltrekord im Harmonika-Spielen:

Ein musikalisches Abenteuer gegen die Uhr

Am 21. Januar 2023 haben mein Duo-Partner Martin Tschernko und ich in Ebersburg/Weyhers in der Hessischen Rhön etwas ganz Besonderes geschafft. Wir spielten 24 Stunden nonstop auf der Steirischen Harmonika und stellten damit einen neuen Weltrekord auf. Dieses musikalische Marathon war ein echter Kraftakt, der unsere tiefe Leidenschaft und Ausdauer für die Harmonikamusik unter Beweis stellte.

Die Idee zu diesem unglaublichen Event kam uns ziemlich spontan. Da Martin und ich normalerweise durch große Entfernungen getrennt sind, wollten wir die seltene Gelegenheit, zusammen zu sein, maximal nutzen. Im Spaß schlug ich vor, nicht nur ein paar Stunden, sondern gleich einen ganzen Tag zusammen Musik zu machen. Und so war die Idee für den Weltrekordversuch geboren.
Wir bereiteten uns intensiv vor, studierten über 300 Lieder ein und sorgten dafür, dass wir körperlich in Topform waren. Trotz kleinerer Blessuren, wie schmerzenden Schultern und Blasen an den Händen, überwog am Ende die Freude über unsere Leistung. Die positive Energie und die Begeisterung des Publikums vor Ort und der Zuschauer auf YouTube trieben uns an und machten die Schmerzen fast vergessen.

Es war ein unvergessliches Erlebnis, das nicht nur unsere musikalischen Grenzen erweiterte, sondern auch die Verbundenheit zwischen Martin und mir stärkte. Durch die offizielle Anerkennung und Zertifizierung unseres Weltrekords durch das Rekord-Institut ÖSTERREICH fühlte sich unser musikalisches Abenteuer noch lohnender an.

Diese 24 Stunden waren mehr als nur ein Rekordversuch; sie waren eine Feier der Musik, der Freundschaft und der gemeinsamen Leidenschaft für die Steirische Harmonika.

Galerie